Winklevoss-Zwillinge sind die ersten Bitcoin Milliardäre?

Der Goldrausch, bzw Bitcoin Rausch geht ungebrochen weiter und irgendwie wollen sich alle nostradmus-ähnlichen Ankündigungen des Platzens der Blase nicht bewahrheiten. Ganz im Gegenteil, der Bitcoin rast von Rekord zu Rekord und dürfte so manchen Kryptowährungsspekulanten wohl zu Millionären und sogar Milliardären gemacht haben. Gerade letztens hat Buzzfeed den 18 Jahren junge Erik Finman vorgestellt, der mit Bitcoins zum Millionär wurde.

18- year-old Erik Finman made his own rules when he invested in Bitcoin and left high school to start his own business
Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=k4FNmp3mKp4

Und scheint dürfte es die erste Bitcoin Milliardäre einstimmigen Berichten zufolge von Spiegel.de und krypto-prognosis.com. Denn die Winklevoss-Zwillinge Tyler und Cameron haben früh in Bitcoins investiert und dürften um die 90 Tausend Bitcoins halten, was bei einem Kurspreis von 11900 US Dollar über eine Milliarde an US Doller bedeutet. Falls euch der Name nichts sagt, die Winklevoss haben sich jahrelange mit Mark Zuckerberg in einem erbitterten Rechtsstreit um die Idee von Facebook gestritten. Damals wurden sie mit 20 Millionen US Dollar besänftigt, die sie offensichtlich in Bitcoins investiert haben. Nicht schlecht, hätte ich auch machen sollen, ROFL 😀

Bin echt gespannt, wie lange der Boom noch weitergehen wird. Nicht zu unrecht wird der Bitcoin Boom mit der Tulpenmanie aus dem 16. Jahrhundert verglichen. Erleben wir gerade etwas ähnliches oder ist es wirklich eine Revolution am Finanzmarkt?